TERA: Spieler programmiert DPS-Meter, Ban-Frage erst mal ungeklärtVon Christian Liebert

Ein Spieler des kostenlosen MMORPG TERA hat ein Tool programmiert, mit dem sich der verursachte Schaden während eines Kampfes messen lässt. Das Community Management gibt verhalten sein Okay.

In eigentlich keinem MMO darf eine Möglichkeit fehlen, den verursachten Schaden während eines Kampfes auszumessen und sich danach mit anderen Spielern zu vergleichen. Das fördert vor allem den Willen, sich immer weiter zu verbessern und zeigt auch auf, wo eventuelle Fehler liegen. Im Online-Rollenspiel TERA fehlte so ein Feature bisher. Nun hat sich ein Spieler daran gemacht und ein Tool programmiert, dass diese Aufgabe übernimmt.

Anders als bei herkömmlichen Addons, handelt es sich hierbei um ein Programm, das im Hintergrund läuft und die Pakete, die TERA an den Server schickt, abfängt und auswertet. Als kleine Browserseite wird euch dann nach einem Kampf angezeigt, wie ihr abgeschnitten habt.

Das klingt zwar alles gut, doch die Community reagiert nicht etwas zögerlich auf den DPS-Meter. Vor allem die Frage, ob man für die Benutzung gebannt werden kann, macht die Runde. Dazu äußerte sich aber bereits Community-Manager anemsalok im englischen Forum:

„Hello!

What I got from Support right now:

“It’s tolerated, but use on own risk*, as long as it’s just “reading” and not affecting/influencing the gaming experience it’s ok”.

*To avoid misunderstandings, this means that if the program that you are using has a virus etc, it is not our responsability.“

Es ist also erst mal okay, solange das Tool nur Daten ausliest und keine verändert. Allerdings übernimmt Gameforge keine Haftung, wenn damit ein Virus auf euren PC gelangt oder eure Account-Daten gestohlen werden. Daher raten wir euch, das Programm nur gut überlegt zu benutzen, da es noch so gut wie unerprobt ist. Zusätzlich könnt ihr dennoch gebannt werden, falls die Entwickler feststellen, dass der DPS-Meter aktiv den Cient oder eure ausgehenden Pakete verändert.

No Comments, Be The First!

Your email address will not be published.